Naturheilpraxis Susanne Küster
Naturheilpraxis Susanne Küster

Therapie

Homöopathie

Vor Beginn der eigentlichen Behandlung nehme ich mir Zeit für Sie. Ich höre Ihnen zu und beachte dabei ihren Körper, Seele und Geist. Dadurch kann ich die Ursachen für die äußeren Symptome erkennen und zielgenau behandeln. Nur wenn ich alle Details beachte und jedes Symptom in die Therapie aufnehme, kann ich die passende Arznei und Therapie auswählen.
Ziel der homöopathischen Behandlung ist es, Ihre Gesundwerdung ganzheitlich zu unterstützen. Bei chronischen Erkrankungen sowie bei akuten Beschwerden kann die Homöopathie helfen. Allerdings muss man den Heilungsprozessen Zeit geben.
Homöopathie setzt auf natürliche Stoffe, um Arzneimittel herzustellen. Sie basieren auf dem Pflanzen-, Tier- oder Mineralbereich und werden durch eine spezielle Verarbeitung hergestellt. Dabei ist es mir wichtig, Medikamente ohne Nebenwirkungen und Chemie einzusetzen. Ob bei Asthma, Migräne, Hauterkrankungen, psychischen Verstimmungen oder anderen Beschwerden: Mit klassischer Homöopathie helfe ich Ihnen, wieder gesund zu werden und zu Ihrer Mitte zurückzufinden.

Samuel Hahnemann

Die von mir angewandte Behandlungsmethode der klassischen Homöopathie ist ein natürliches und sanftes Heilverfahren welches durch potentielle Naturstoffe die Selbstheilungskräfte anregt, wann immer es nötig ist.

 

Samuel Hahnemann, der Begründer der klassischen Homöopathie, war Arzt, Apotheker und Chemiker.

Er wurde 1755 in Meißen geboren und starb 1842 in Paris.

Hanemanns Entdeckung des Ähnlichkeitsprinzip ist auch heute noch der oberste Grundsatz der Homöopathie.

 

Letztendlich, so fand er heraus, ist eine tief im Zentrum des Menschen wirkende Kraft aus dem Gleichgewicht geraten, Hanemann nannte sie Lebenskraft.

Er beschrieb sie als dynamisch und energetisch und sie ist die eigentlich heilende Kraft, auch Selbstheilungskraft genannt.

 

Hahnemann erkannte, das erst wenn diese Lebenskraft aus dem Gleichgewicht ist, wir durch äußere Einflüsse z. B. Viren und Bakterien krank werden.

Ein wirkliches Heilmittel muss daher nicht primär auf den Körper, sondern auf die Lebenskraft einwirken.

Und so arbeitet die Klassische Homöopathie auch heute noch nach dem obersten Grundsatz der Homöopathie bzw. nach dem Ähnlichkeitsprinzip d. h. die Heilpraktikerin sucht das Arzneimittel, welches Ihrer gesamten Persönlichkeit, sowie der momentanen Lebenssituation entspricht.

 

Durch Ähnlichkeit und die Potenzierung wird dann das gefundene Arzneimittel zum Heilmittel.

Bei diesem handelt es sich um eine einzige Substanz.

Das Arzneimittel wird in Tropfen oder in sogenannten "Globuli" (Kügelchen) verabreicht.

 

Im speziellen kann aber auch eine ganz andere Verabreichungsform sinnvoll sein. Dies wird individuell mit Ihnen abgesprochen und entschieden.

 

Geeignet für eine homöopathische Behandlung sind sowohl akute als auch insbesondere chronische konstitutionelle Beschwerden.

Eine konstitutionelle Behandlung lässt die Neigung zu, immer wieder auftretenden Erkrankungen auszuheilen.

 

Besonders bei Kindern hat sich eine homöopathische Behandlung bewährt. Beschwerden unter denen sie heute zunehmend leiden, wie Hyperaktivität, Lernschwierigkeiten, Aggressivität, Entwicklungsstörungen aber auch akute Geschehen wie Erkältungen, Mittelohrentzündungen u.v.m. lassen sich mit der Homöopathie positiv beeinflussen.

 

Sie kann z.B. hilfreich sein, bei:

  • seelischen Problemen
  • körperlichen Beschwerden

 

z.B.

  • Heuschnupfen
  • Allergien
  • Asthma
  • Bronchitis
  • Entwicklungsstörungen bei Kindern
  • Hyperaktivität
  • Infektanfälligkeit
  • akute Beschwerden z.B. Hexenschuss
  • Rheumatismus
  • u.v.m.

Naturheilpraxis

von Geyr-Ring 59

50345 Hürth

Telefon: +02233 - 6209988

E-Mail:  sk@nhp-kuester.de

Sprechzeiten nach tel. Vereinbarung

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Naturheilpraxis

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.